Einreichplanung

In dieser Phase werden alle bisherigen Erkenntnisse (Bauplatz, IDEE, Entwurf, Materialwahl usw.) zusammengefasst und zu Papier gebracht. Diese werden dann zur Bewilligung an die Baubehörde übermittelt.

Ab hier kann nur mehr ein Spezialist übernehmen. Jetzt muss entschieden werden, nach welchem Verfahren man einreichen kann, ob mit oder ohne Bauverhandlung. Diese Leistungen sind bei uns natürlich im Preis enthalten. Bedenken Sie, dass zur Einreichung nicht nur ein Plan nötig ist. Folgende Unterlagen sollten jedenfalls noch aufbereitet werden:

  • Grundbuchauszug
  • Anrainerverzeichnis
  • Bauplatzeignung
  • Bauphysikalischer Nachweis
  • Dichteberechnung
  • Baubeschreibung
  • Bruttogeschossflächenberechnung
  • ev. Bodengutachten und Versickerungsberechnungen und natürlich das
  • Bauansuchen

In dieser Phase sollte eventuell auch schon um Naturschutz- oder Landschafschutzrechtliche Bewilligungen angesucht werden. Falls grundwasserrechtliche Bewilligungen erforderlich sind, sind diese ebenfalls jetzt zu erwirken.

Baubewilligung

Je nach Verfahren gibt es nun eine Bauverhandlung vor Ort mit einer anschließenden Baubewilligung in Bescheidform von der Baubehörde oder eine Baufreistellung ohne Bauverhandlung. Sobald dieser Bescheid in Ihren Händen ist und binnen 14 Tagen kein Einspruch dagegen erhoben wird, steht der Verwirklichung Ihres Traumhauses nichts mehr im Weg. Wenn Sie sich jetzt schon für uns entschieden haben, ist natürlich ein Mitarbeiter der Fa. Gödl bei der Bauverhandlung auf Ihrer Seite dabei und unterstützt Sie tatkräftigst.

Versicherung

Auch diesem Thema sollte man schon vorab Beachtung schenken. Eine Haushaltsversicherung mit einer Rohbaudeckung ist für den Fall eines Unwetters während der Bauphase sicher eine vernünftige Sache. Vor allem weil bei den meisten Anbietern diese Phase kostenlos mitversichert ist. Eine Bauwesensversicherung deckt auch bei nicht so gravierenden Problemen und bringt Sicherheit für den Bauherrn. Bei finanzierten Projekten wird von den Geldinstituten immer eine Rohbauversicherung verlangt.